Der Plumssack geht um

Informationen zu diesem Kindergeburtstagsspiel:

Spieleranzahl: 9 bis 20 Personen.
Spieldauer: ca. 2 Minuten (pro Spielrunde)
Altersempfehlung: 3 bis 8 Jahre
Spielort: Das Spiel kann auf dem Boden, im Garten oder auf der Wiese gespielt werden.

Die Kinder sitzen im Kreis, den Blick in die Kreismitte gerichtet. Ein Kind (der Fänger) geht um den Kreis herum und hat einen Gegenstand (den Plumssack), den es möglichst heimlich hinter den Rücken eines Sitzenden fallen lässt. Die Sitzenden singen währenddessen:
Dreh dich nicht rum,
der Plumpsack geht um,
wer sich umdreht oder lacht,
kriegt den Buckel vollgemacht.

Den Buckel bekommt natürlich niemand voll - aber sich umdrehen ist verboten - man darf lediglich mit den Händen hinter sich tasten, sobald der Fänger vorbei gegangen ist.
Wenn das sitzende Kind nicht mitbekommt, dass der Plumssack hinter ihm liegt und der Fänger einmal den Kreis umrundet hat, dann wird das Kind gefangen - es muss in die Mitte des Kreises (ins faule Ei). Bemerkt das sitzende Kind hingegen den Plumssack darf es aufspringen und versuchen den Fänger fangen. Der Fänger versucht in diesem Fall den Kreis schnell zu umrunden und sich auf den freien Platz zu setzen. Wird der Fänger gefangen, so muss er selbst ins faule Ei. Schafft es der Fänger schnell genug zum freien Platz, so kommt niemand ins falue Ei. Das aufmerksame Kind wird in beiden Fällen der neue Fänger.
Im faulen Ei sitzt dabei immer nur ein Kind solange bis der nächste ins faule Ei muss.
Ihre Bewertung: 
Average: 3.5 (27 votes)